Noch vor wenigen Jahren war es für viele Leader ein Erfolg, die klügste Person im Raum zu sein. Es war ein großes Ziel einen Senior-Jobtitel, ein bestimmtes Gehalt und ein bestimmtes Karrierelevel zu erreichen.

Doch schlagartig hat sich das Verständnis von Leadership gewandelt, und nicht alle Unternehmen und Leader haben dies bereits erkannt. Der Bestsellerautor Simon Sinek sagt sogar: „Wir erleben eine Leadership-Krise.“

Leadership ist nun zu einem People Business geworden. Es dreht sich alles um den Menschen. Es geht darum, Menschen zu stärken und zu motivieren, ein Vorbild zu sein und das richtige Mindset vorzuleben. Das Übererfüllen von KPIs ist heute ein Nebenprodukt großartiger Leadership-Kompetenz. Deshalb ist ein völlig neuer Leadership-Ansatz erforderlich, und Unternehmen können ihre Leader dabei unterstützen, diesen neuen Ansatz in die Tat umzusetzen.

Viele Leader werden von allen Seiten herausgefordert: Ehrgeizige Mitarbeiter, die sich weiterentwickeln und einen Sinn erfüllen möchten, instabile und unvorhersehbare Märkte, kontinuierliche Veränderungen innerhalb von Organisationen sowie Vorstände, die immer noch nur in KPIs denken.

Wenn ich mir Unternehmen anschaue, wird schlechtes Leadership immer mehr zum Problem. Oft erkennen Unternehmen nicht, dass sie ihre Leader auf eine ganz andere Weise unterstützen müssen als noch vor fünf Jahren. Veraltete Führungsstile und obsolete Leadership Development Programme sind immer noch an der Tagesordnung, und die Kluft wird immer größer. Einige Unternehmen können nicht einmal zwischen guten und schlechten Leadern unterscheiden, da sie nicht über die nötige Infrastruktur verfügen, um diese Informationen auszuwerten.

Worauf müssen Leader sich konzentrieren? Welche Themen sollten in Leadership-Coachings einbezogen werden? Hier sind fünf Möglichkeiten, wie Sie ein großartiger Leader werden können:

1. Ihre Vision

Leader ohne Vision können ihre Teams nicht inspirieren. Heutzutage lassen Teams sich nicht nur durch das Erreichen von KPIs inspirieren. Mitarbeiter möchten etwas bewirken – sie möchten einen Beitrag zur Kultur leisten und ein Teil von etwas Größerem sein. Helfen Sie Ihren Leadern dabei, ihre eigene Vision zu entwickeln. Was ist ihre individuelle Motivation? Welchen Einfluss möchten sie auf die Welt haben?

2. Stellen Sie Menschen in den Mittelpunkt

Wenn Sie nur an Geld, Karriere und Status interessiert sind, können Sie kein guter Leader sein.

Jeder Mitarbeiter verdient einen großartigen Leader: Ein Leader, der sich wirklich um Menschen kümmert und sich für sie interessiert, erhöht ihre Leistung und Lebensqualität enorm.

3. Achten Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse

Leader, die ständig beschäftigt und gestresst sind und dies für ein Statussymbol halten, sind auf dem falschen Weg. Sie werden körperlich und geistig ausbrennen. Dabei geht es oft nicht um zu viel Arbeit, sondern darum, welche Prioritäten Sie in Ihrem Leben setzen. Moderne Vorbilder verbringen Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um ihre Akkus wieder aufzuladen. Sie wissen, dass Leadership kein Sprint, sondern ein Marathon ist, und Sie wissen, was das richtige Tempo für Sie ist. Sie machen Pausen. Sie brauchen im Urlaub keinen Blick auf ihre E-Mails zu werfen, da Sie ein großartiges Team aufgebaut haben, das Sie vertritt. Macht loszulassen, ist eine große Erleichterung und bietet die Möglichkeit, sich zu entspannen.

4. Präsent sein

Leader sind oft nicht präsent, sondern verzetteln sich in Multitasking. Sie lassen in wichtigen Besprechungen das Smartphone nicht aus den Augen, schreiben E-Mails während Telefongesprächen und hören ihrem Gegenüber nicht zu. Stoppen Sie Multitasking. Hören Sie Ihrem Gegenüber zu und stellen Sie sicher, dass Ihre Gedanken nicht abschweifen. Menschen meinen oft, dass die Zukunft wichtiger ist als das Hier und Jetzt. Aber das ist ein Irrglaube. Präsent zu sein ist eine Fähigkeit, die man trainieren kann. Wenn Sie präsent sind, wird dies die Qualität Ihrer Gespräche stark verbessern und verringert den Stress auf beiden Seiten.

5. Akzeptieren Sie Unwissenheit

Leader investieren oft viel Zeit in die Planung. Budgetplanung, Umsatzprognosen, Personalplanung, Strategieplanung. Was würde passieren, wenn Sie aufhören zu planen? In Unternehmen gibt es nach wie vor viele Planungsprozesse, die nicht mehr zur modernen, unvorhersehbaren Welt passen. Pläne sind oft Zeitverschwendung, da sie die meiste Zeit über ohnehin nicht so eintreten.

Daher dreht sich das Leben nicht mehr um Pläne. Es geht darum, alles zu akzeptieren, was passiert, und richtig damit umzugehen. Dies erfordert ein positives Mindset, bei dem Vertrauen, Chancen und Lösungen im Vordergrund stehen. Leader müssen lernen, mit der Unwissenheit positiv umzugehen.

Unterstützen Sie Ihre Leader dabei, sich auf diese Themen zu konzentrieren. Leadership-Coachings sind eine großartige Möglichkeit, Leader individuell zu unterstützen. Gestalten Sie Ihr Leadership-Entwicklungsprogramm neu und machen Sie es fit für die Zukunft. Großartiges Leadership ist einer der wichtigsten Faktoren für zukünftiges Wachstum.

Welches Leadership-Problem möchten Sie lösen? Erzählen Sie mir mehr darüber.

Eure Heidi Hofer.

 


Über Heidi Hofer

Heidi Hofer ist Beraterin für Leadership Teams, die ihre Organisation zukunftsfähig gestalten möchten. Sie begleitet, gibt Orientierung und entwickelt Strategien für ein Arbeitsumfeld, das von menschlicher Führung, individueller Entfaltung und von sinnvollen Strukturen geprägt ist. Dieses Arbeitsumfeld ist die Basis für gesundes Wachstum, volle Potenzialentfaltung und nachhaltigen Erfolg. Sie ist in den Branchen Tech, eCommerce & Digital zu Hause.