Mit der neuen Arbeitswelt ist auch Führung seit einigen Jahren im Wandel. Hierarchien bröckeln, Statussymbole verlieren an Wert, eine innovative Kultur wird wichtiger und Mitarbeiter*innen haben einen immer höheren Anspruch an Führung.

Warum ist Führung im Wandel?

Heutzutage möchten Mitarbeiter*innen nicht mehr motiviert, sondern inspiriert werden. Sie möchten nicht nur ihre To-do-Liste abarbeiten, sondern einen sinnvollen Beitrag in einem wertschätzenden Umfeld leisten. Das eigene Anliegen soll an die Vision des Unternehmens andocken. Die eigenen Talente möchten ausgelebt und nicht durch eine Stellenbeschreibung eingeengt werden. Wann und wo gearbeitet wird, möchte jeder selbst entscheiden.

Herausforderungen für Führungskräfte

Bei all diesen Punkten gibt es ein zentrales Thema: Führung ist im Wandel. Genau das ist aktuell ein großes Dilemma in Unternehmen. Führungskräfte verstehen ihre Mitarbeiter*innen nicht mehr. HR-Abteilungen merken, dass ihre Führungskräfte-Entwicklungsmaßnahmen nicht mehr greifen. Topmanager fragen mich immer wieder: „Wieso wollen die Mitarbeiter*innen plötzlich so viel Wertschätzung? Das gab es doch früher nicht.“

Was verändert sich bei Führung im Wandel?

Die Rolle der Führungskräfte ist in den letzten Jahren deutlich anspruchsvoller geworden. Auf fachlicher Ebene gibt es massive Herausforderungen: Den Wegfall etablierter Geschäftsmodelle, unberechenbare Situationen, steigende Kundenansprüche, die Digitalisierung und enorme Komplexität – und das alles in nie da gewesener Geschwindigkeit. Zusätzlich kommen nun noch völlig neue Führungskompetenzen dazu: Führungskräfte sollen Teamgeist und Zugehörigkeit schaffen, die Kultur positiv prägen, die Talente der Mitarbeiter*innen individuell fördern, inspirierende Persönlichkeiten und Vorbilder für andere sein.

Altes Führungsbild vs. neues Führungsbild

Altes und neues Führungsbild unterscheiden sich also in vielerlei Hinsicht, wie diese Übersicht veranschaulicht:

Altes FührungsbildNeues Führungsbild
Rolle des CEO
Der CEO prägt die Hierarchie und investiert einen Großteil seiner Zeit in Ziele, KPIs und Kostenmanagement. Führung und Kultur werden als HR-Themen gesehen.Der CEO investiert einen Großteil seiner Zeit in die Themen Führung, Kultur und Arbeitsumfeld. Er diskutiert mit seinem Executive Team intensiv die Fragen: Welche Führungskultur wollen wir haben? Wie schaffen wir durch Führung ein inspirierendes Umfeld, in dem Mitarbeiter*innen ihr Potenzial entfalten können? Wie machen wir unser Unternehmen durch Führung zukunftsfähig? Wie können wir als Role Models Führung bestmöglich vorleben?
Executive Team
Solange die Geschäftszahlen stimmen, wird vom Executive Team keine Notwendigkeit gesehen, an der Führungskultur etwas zu ändern. Neue Ansprüche der Mitarbeiter*innen an das Thema Führung sind oft weder greifbar noch nachvollziehbar.Die Mitglieder des Executive Teams haben ein positives Menschenbild, vertrauen den Mitarbeiter*innen und schließen die Teams in Entscheidungen ein. Führung erfolgt auf Augenhöhe. Das Executive Team legt keinen Wert auf den Titel „Executive Team“, sondern sieht sich als Botschafter für Teamspirit, gemeinsamen Erfolg, ein positives Arbeitsklima, Potenzialentfaltung und Wertschätzung.
Führungskräfte-Entwicklung
Führungskräfte-Entwicklung wird intern als Kostenfaktor gesehen. Die Entwicklungsprogramme sind hinsichtlich Inhaltes und Formate veraltet. Das Gießkannenprinzip oder die Auswahl aus dem Trainingskatalog sind Standard. Allerdings entspricht das nicht mehr den wirklichen Entwicklungsthemen. Die vermittelten Kompetenzen genügen den heutigen Herausforderungen an Führungskräfte nicht mehr.Führungskräfte-Entwicklung wird als sinnvolle Investition angesehen. Führungskräfte erhalten maßgeschneiderte und individuelle Entwicklungsmaßnahmen, in der Regel Einzelcoaching und Peer Coaching. Dabei werden sie unterstützt, eine persönliche Vision für sich und das Team zu entwickeln. Dadurch entstehen Teamgeist, Zugehörigkeit, Wertschätzung und Erfolg.
Führungs-Mindset
„Mitarbeiter*innen müssen Leistung bringen.“„Was kann ich als Führungskraft tun, damit mein Team Freude, Zugehörigkeit, Inspiration und Erfolg erlebt?“
Anspruch an Führung
Fachliche Führung und das Erreichen der Ziele werden als ausreichend empfunden. Es wird kaum über Führung gesprochen.Der Anspruch an Führung ist hoch. Dies zeigt sich bereits von der sorgfältigen Auswahl von Führungskräften bis hin zu dem hohen Investment in deren Entwicklung. Es gibt verschiedene interne Formate zum Austausch von Führungsthemen.
Statussymbole
Statussymbole sind wichtige und sichtbare Zeichen des Erfolgs.Statussymbole sagen nichts über Erfolg aus. Daher sind sie überflüssig.
Mitarbeiter*innen
Mitarbeiter*innen folgen der Führungskraft aufgrund der Funktion.Mitarbeiter*innen folgen der Führungskraft aufgrund ihrer inspirierenden und wertschätzenden Persönlichkeit.

 

Dieser Vergleich des alten und neuen Führungsbilds macht es deutlich: Der Wandel im Bereich Führung ist gigantisch. Die wenigsten Unternehmen sind darauf optimal vorbereitet. Umso wichtiger ist es jetzt, sich intensiv mit dem Thema Führung im Wandel auseinanderzusetzen und zeitnah die Weichen richtig zu stellen.

Wer ist verantwortlich für den Wandel im Bereich Führung?

Es ist Aufgabe des CEO, das Thema Führung weit oben auf die Agenda zu setzen. Das bedeutet auch, im ersten Schritt die eigene Führungsrolle zu hinterfragen und gegebenenfalls anzupassen. Sind hier die Grundlagen geschaffen, ist es wesentlich leichter, Führung im Unternehmen zukunftsfähig zu verankern. Es lohnt sich – denn durch moderne Führung erhöhen sich die Zufriedenheit und die Leistung der Führungskräfte und der Mitarbeiter*innen. So profitieren alle vom Wandel der Führungskultur in der neuen Arbeitswelt.

Eure Heidi Hofer.

 


Über Heidi Hofer

Heidi Hofer ist Beraterin für Leadership Teams, die ihre Organisation zukunftsfähig gestalten möchten. Sie begleitet, gibt Orientierung und entwickelt Strategien für ein Arbeitsumfeld, das von menschlicher Führung, individueller Entfaltung und von sinnvollen Strukturen geprägt ist. Dieses Arbeitsumfeld ist die Basis für gesundes Wachstum, volle Potenzialentfaltung und nachhaltigen Erfolg. Sie ist in den Branchen Tech, eCommerce & Digital zu Hause.